SOZIOKULTURELLE THEATERARBEIT

Seit März 2017
ITZ Interkulturelles Theaterzentrum Neukölln, Berlin e.V. Hauser-Dramatische Republik, Leitung des außerschulischen Kurses „Von-Zu-Miteinander“: Ronja Räubertochter. Theaterarbeit mit Kindern mit Migrationshintergrund im Alter von 4 bis 11 Jahren.

 

 


 

Juli bis September 2017
Greizer Theaterherbst: "Momo oder die Zuhörer von Greiz",
Leitung der Schauspielwerkstatt für Kinder von sechs bis zwölf Jahren. Premiere: 3. September 2017

 

 


 


April 2017
ITZ, Interkulturelles Theaterzentrum Neukölln in Koop. mit dem Bezirksamt Neukölln, Amt für Weiterbildung und Kultur, Otto-Suhr Volkshochschule, Leitung des Ferientheaterprojekts „talentCAMPus Neukölln – Ultrabrutalo“ mit männlichen Jugendlichen mit Migrationshintergrund im Alter von 11 bis 15 Jahren.

 


 

Oktober 2016 bis Februar 2017
Gefängnistheater aufBruch,
Leitung von Theaterworkshops in der Jugendarrestanstalt
mit straffällig gewordenen Jugendlichen im Alter von 14 bis 21 Jahren.


Juli 2016
Gefängnistheater aufBruch, Leitung des Theaterworkshops zum Thema „straffällig werden“ an der Carl-Legien-Schule mit Berufsschülern und (Ex-)Häftlingen im Alter von
15 – 25 Jahren.


Mai bis August 2016
Gefängnistheater aufBruch,
Theaterprojekt „Glaube, Liebe, Hoffnung“ Regie: Peter Attanassow. Regieassistenz und Betreuung der Beteiligten: straffällig gewordene Jugendliche und Erwachsene (JVA Tegel, Plötzensee, JSA, JVA Lichtenberg), Schauspieler, Laien.


Juli bis September 2015
Greizer Theaterherbst, Regie der Eröffnungswerkstatt „Irgendwie Anders“. Arbeit mit Laien, z.T. physisch oder psychisch beeinträchtigten Personen oder solchen in schwierigen Lebensverhältnissen. Sowie diverse Vereine der Stadt u.a.: Männerballett, inklusive Theatertruppe, Jugendfeuerwehr, Jugendchor, u.a.)