AKTUELL

GREIZER THEATERHERBST
Momo und Die Zuhörer von Greiz
Leitung der Schauspielwerkstatt für Kinder von sechs bis zwölf Jahren

Aus Michael Endes Roman „Momo“ wird ein märchenhaft abenteuerliches Theaterstück mit filmischen Elementen entwickelt, das von Einsamkeit und Freundschaften erzählt. In dieser Version nehmen die Kinder aus der Stadt Greiz die Zügel in die Hand. Werden sie es schaffen, die Zeit-Diebe zu besiegen?
Beginn: 17. Juli 2017 / Premiere: 3. September 2017

 


 

 


 

+++ Einige Nachrichten an das All +++

von Wolfram Lotz

 

Theater im Bauturm Köln, 2016
Diplominszenierung des Jahrgangs 2017, Alanus Hochschule in Kooperation mit der HfBK Dresden.


Regie: Anna Katharina Winkler
Ausstattung: René Fußhöller, Jan Wilhelm Vahl
Musik: Dominik Schiefner

Mit: Olja Artes, Dimitrij Breuer, Lean Fargel, Cem Göktas, Thomas M. Hospes, Esra Maria Kreder, Yasmin Münter.

 

Weitere Informationen

 


 

WEITERE ARBEITEN

 

 


 

Irgendwie Anders

Eröffnungsinszenierung des Greizer Theaterherbsts
nach dem Bilderbuch von Kathryn Cave

Premiere: 11. September 2015, Eissporthalle Greiz

Irgendwie Anders ist anders. Er findet nirgendwo seinen Platz. »Er singt nicht wie wir, er redet nicht wie wir, er sieht anders aus als wir und er spielt nicht wie wir«, sagen die Anderen. Und deshalb lebt Irgendwie Anders weit draußen inmitten der Eissporthalle, ganz allein. Bis plötzlich eines Nachts jemand an seine Tür klopft ..

Ein interaktives Theaterstück über die Frage, wie anders darf und kann man sein, um einen Platz in der „Mitte der Gemeinschaft“ zu haben. Wie lebt man Toleranz und welch ein Geschenk kann es sein, sich auf das „Andere“ neugierig einzulassen.


Weitere Informationen

 


 

+++ Die Irre von Chaillot +++

nach Jean Giraudoux / Bearbeitung: Anna Katharina Winkler 

 

WLB Esslingen, 2014

Regie Anna Katharina Winkler
Dramaturgie Sandra Bringer
Ausstattung Markus Wagner
Musikalische Leitung und Komposition Jonas Martin Schmid alias Dirty Cat
Choreographie Nadine Ehrenreich

 

Weitere Informationen

 


 

+++ Tropfen auf heisse Steine +++

 von Rainer Werner Fassbinder

 

Kulturelles Stadtlabor PALAIS KABELWERK, 2013

Regie: Anna Katharina Winkler
Bühne: Michael Haller
Produktion: Verein Quersinn

Mit: Katharina Vana, Ines Rössl, Michael Haller, Alexander Lainer


Weitere Informationen

 


 

+++ Koenigs Moment +++

von Jan Neumann

WLB Esslingen, 2012

Regie: Anna Katharina Winkler
Ausstattung: Thomas Kurz
Musikalische Komposition: Jonas Martin Schmid
Dramaturgie: Sandra Bringer

Mit: Lothar Bobbe, Beatrice Boca, Nils Thorben Bartling, Margarita Wiesner, Ralph Hoenicke

 

Weitere Informationen

 


 

+++ Kampf des Negers und der Hunde +++

von Bernard-Marie Koltès

 

WLB Esslingen, 2010

Regie: Anna Katharina Winkler
Ausstattung: Markus Wagner
Dramaturgie: Sandra Bringer
Musik: Friederike Bernhardt

Mit: Nadine Ehrenreich, Niko Eleftheriadis, Ralph Hoenicke, Stefan Wancura

 

Weitere Informationen

 


 

+++ Barbie Doll&Bunny. Funny? +++

Sololiederabend von Christina Scherrer


Theater in der Drachengasse Wien 2011

Regie: Anna Katharina Winkler
Konzept&Text: Anna Katharina Winkler und Christina Scherrer

Schauspiel: Christina Scherrer
Klavier: Matthias Klausberger

 

Weitere Informationen

 


 

Schneeschuhhasen im Glas
von Charlotte Luise Fechner

WLB Esslingen, 2013
Klassenzimmerstück


1978 erblickte das erste Retortenkind das Licht der Welt. Was man damals noch für ein Wunder hielt, gehört heute zum Alltag. Seither sind 3,7 Millionen außerhalb des Mutterleibs gezeugte Kinder dazugekommen. Eine Erfolgsgeschichte? SIE, die „gemacht worden“ ist, unternimmt einen gewagten Versuch: Weil ihr bester Freund Alex ihr kein Sperma geben und ihre Gynäkologin ihr keine Eizelle entnehmen wollte, hat sie Papas Kreditkarte geklaut und die ‚Zutaten’ im Internet bestellt. Sie will herausfinden, „wie das so geht wo man herkommt wie sich das so anfühlt und das so aussieht im Glas“. 
2011 hatte der Deutsche Bundestag die Präimplantationsdiagnostik eingeschränkt zugelassen. Anlass für die Kölnerin Charlotte Luise Fechner von einem Mädchen zu schreiben, das in aberwitzig sprudelnden Gedankensprüngen nachvollziehen will, ob sie anders ist als andere. 


Weitere Informationen

 


 

Playing Sarah and Paul

 von Christina Scherrer und Gerhard Walter 

Theater in der Drachengasse, Wien 2012

Sarah´s birthday party is just about to start. She gets a call from her boyfriend to say he´s leaving her for good. Fortunately there is Paul, Sarah´s best friend. Unfortunately Paul loves Sarah. Fortunately Sarah doesn´t know. Unfortunately Paul tells her. Fortunately they have an idea. They´ll play a game:The "pretend we don´t know each other, so we can find out if we could be more than just friends" game. From then on everything is different. Very, very different. What a party!

 

Weitere Informationen


 


 

Drama-Battle der Musenspiele

Tabakfabrik Linz, 2012

Vom 6. bis 12. Juli 2012 veranstaltet der Kulturverein Musentempel ein 7 -Tage-Theater- und Kunstfestival. Bei den zweiten Linzer Musenspielen sollen nach Vorbild der antiken Athenischen Dionysien, die kritischen BürgerInnen zu Spiel, Wettkampf, Kunstgenuss und Diskussion in einem anspruchsvollen, vielgestaltigen Programm zusammenfinden. Der Schauplatz Tabakfabrik wird so dem Volk wieder gegeben und als konkreter Platz der Utopie im Bewusstsein des Publikums etabliert.

Für den Drama-Battle wurde ein Stück gesucht, welches sich in politischer, historischer, gesellschaftlicher oder architektonischer Hinsicht mit dem Ort Tabakfabrik auseinandersetzt. Die sechs spannendsten Ideen sind ausgewählt worden im Drama-Battle um die Gunst von Publikum und Jury zu wetteifern.

 

Weitere Informationen

 


 

+++ Startguthaben - Das richtige Leben im dritten A +++

GARAGE X, 2012
in Koproduktion mit dem Institut für Sprachkunst der Universität für angewandte Kunst Wien


MAN MUSS SICH EIN GERÜST SO VORSTELLEN
von Elisabeth Mundt

Inszenierung: Anna Katharina Winkler
Ausstattung: Daniel Sommergruber
Musik: Jonas Martin Schmid

Mit: Christina Scherrer, Johannes Schüchner

 

Weitere Informationen